Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Informationen.

die LEBENSHILFE RHÖN-GRABFELD e.V.:

Unser Leitbild in leichter Sprache

Es ist normal, verschieden zu sein.

Diesen Satz hat Richard von Weizäcker gesagt.

                        Richard von Weizäcker war ein deutscher Politiker.

 

Unser Grundsatz

Jeder Mensch ist einzigartig. Jeder ist besonders und jeder hat Rechte.

Jeder Mensch soll selbst über sein Leben entscheiden – das ist das Recht auf

 

Selbst·bestimmung.

Jeder Mensch soll gleich gut behandelt werden – das ist das Recht auf Respekt.

Jeder Mensch ist wertvoll – das ist das Recht auf Würde.

Jeder Mensch braucht ein Zuhause – das ist das Recht auf Heimat.

Jeder Mensch darf lernen – das ist das Recht auf Bildung. 

           

Der Verein

Die Lebenshilfe Rhön-Grabfeld ist ein Eltern·verein.

Das heißt: Eltern von Kindern mit Behinderungen haben den Verein gegründet.

Und viele Eltern unterstützen den Verein.

 

Ohne Vorurteile

Bei uns sind alle Menschen willkommen.

Für uns ist jeder Mensch einzigartig und gleich viel wert.

Wir beurteilen einen Menschen nicht nach der Herkunft.

Und nicht nach seiner Religion und nicht nach seinen Behinderungen.

Uns sind gegenseitiges Vertrauen und gegenseitiger Respekt wichtig.

 

Unsere Ziele

Jeder soll menschen·würdig leben können.

Egal welche Behinderungen ein Mensch hat.

Egal wie alt ein Mensch ist.

Wir überlegen bei jedem Einzelnen:

Was sind die persönlichen Möglichkeiten?

Und was sind die persönlichen Bedürfnisse und Wünsche?

Braucht der Mensch einen Assistenten oder Betreuer?

Dann entscheiden wir gemeinsam: So kann der Mensch gut leben. 

 

Jeder Mensch soll sich entwickeln können.

Zum Beispiel wollen wir die eigenen Stärken fördern.

Menschen mit Behinderungen sollen ein selbstverständlicher Teil von der Gesellschaft sein.

 

Der Mensch im Mittelpunkt

Im Mittelpunkt von unserer Arbeit steht der einzelne Mensch mit seinen Bedürfnissen.

Wir denken: Jeder Mensch soll seine Persönlichkeit entwickeln können.

Und jeder Mensch soll seine Stärken in der Gesellschaft einbringen können.

So gibt es in der Gesellschaft ein größeres Gemeinschafts·gefühl.

Dabei wollen wir jeden einzelnen Menschen unterstützen.

 

Lebensfreude

Jeder Mensch soll sich bei uns wie zuhause fühlen.

Das schaffen wir durch Freude und Begeisterung für unsere Arbeit.

Und diese Lebensfreude wollen wir an unsere Mitmenschen weitergeben.

 

Miteinander reden

Jedem Menschen soll es bei uns gut gehen.

Dem Körper und der Seele soll es gut gehen.

Viele Menschen können durch Ihre Stimme sagen: Mir geht es gut.

Andere Menschen zeigen auf Bilder.

Noch andere reden mit ihren Händen oder ihren Augen.  

Jeder nutzt andere Ausdrucks·formen/seine Stärken.

Unsere Mitarbeiter stellen sich auf die Bedürfnisse ein.

So können wir uns im täglichen Leben austauschen.

Manchmal brauchen wir nur etwas anderes als Worte.

 

Eigenverantwortlich handeln

Jeder soll auswählen dürfen und selbst entscheiden: Das passt am besten zu mir.

Bei uns soll jeder eigenverantwortlich handeln.

So lernt jeder selbst Entscheidungen zu treffen.

Die Interessen von den Menschen und der Gemeinschaft sind am wichtigsten.

Dann erst kommen die Interessen von der Lebenshilfe.

 

Zusammenarbeiten

Bei unserer Arbeit stehen der Mensch und die Gemeinschaft im Mittelpunkt.

Wir arbeiten eng und vertrauensvoll mit den Eltern und den Bezugs·personen zusammen.

Unser gemeinsames Ziel: Jedem soll es bei uns gut gehen.

 

Bedürfnisse und Möglichkeiten

Jeder Mensch ist anders.

Jeder Mensch lernt anders.

Jeder Mensch wohnt anders.

Bei uns soll sich jeder wohlfühlen.

Bei uns sollen Menschen mit Behinderungen ein Zuhause finden.

 

Meinungsfreiheit

Jeder hat unterschiedliche Meinungen.

Zum Beispiel über die Welt oder über Politik.

Und jeder hat eine eigene Vorstellung vom Leben.

Wir respektieren unterschiedliche Meinungen und Vorstellungen.

Das ist für uns selbstverständlich.

 

Menschen mit Behinderungen stärken

Die Lebenshilfe hat wichtige Aufgaben in der Gesellschaft.

Wir arbeiten nach aktuellen und gesellschaftlichen Entwicklungen.

            Zum Beispiel nach aktuellen Gesetzen und Ergebnissen.

Wir machen uns stark für eine gute Betreuung für Menschen mit Behinderungen.

Wir wollen die Richtlinien dazu verbessern und dauerhaft sichern.

Durch unsere Mitarbeiter, unsere fachliche Arbeit und die Ausstattung stellen wir sicher:

Menschen mit Behinderungen können bei uns gut leben.

 

Menschen mit Behinderungen sollen an der Gesellschaft selbstverständlich teilhaben.

Und die Gesellschaft soll sehen: Menschen mit Behinderungen haben eigene Interessen.

Die Lebenshilfe veröffentlicht regelmäßig Informationen über:

·        Interessen und Rechte von Menschen mit Behinderungen

·        Veranstaltungen und Feste

 

Unsere Mitarbeiter

Unsere Mitarbeiter halten sich an dieses Leitbild.

 

Bei der Lebenshilfe arbeiten verschieden Menschen.

Wir alle haben unterschiedliche Fähigkeiten und Interessen.

Wir kennen uns in vielen Bereichen aus und lernen von unseren Mitmenschen.

Und wir nehmen regelmäßig an Weiterbildungen teil.

So können wir die Menschen mit Behinderungen bei uns gut fördern und begleiten.

 

Jeder bei der Lebenshilfe Rhön-Grabfeld hat eine bestimmte Aufgabe.

Durch die Aufgabe von jedem Einzelnen können wir sicherstellen: 

Gemeinsam arbeiten wir an gleichen Zielen.

Wir arbeiten Hand in Hand mit Mitarbeitern aus anderen Bereichen.

So geht es allen bei der Lebenshilfe Rhön-Grabfeld gut.

 

Bei der Lebenshilfe Rhön-Grabfeld ist jeder Mensch wichtig:

Menschen mit Behinderungen, Angehörige, Bezugs·personen und Mitarbeiter.

Gemeinsam sind wir für uns und für den Verein verantwortlich. 

 

Wir selbst müssen die Veränderung sein, die wir in der Welt sehen wollen.

Diesen Satz hat Gandhi gesagt.

                        Gandhi war ein indischer Rechtsanwalt.

                        Und Gandhi hat sich für eine friedliche Welt eingesetzt.

 

 

 

Übersetzung: Büro für Leichte Sprache Würzburg, www.leichte-sprache-wuerzburg.de

Leichte-Sprache-Prüfer: Prüfgruppen von den Mainfränkischen Werkstätten (WfbM)

 

die LEBENSHILFE RHÖN-GRABFELD e.V.:

Unser Leitbild

"Es ist normal, verschieden zu sein"
(Richard von Weizäcker)

Jeder Mensch ist einzigartig und
hat ein Recht auf Selbstbestimmung,
Respekt, Würde, Heimat und Bildung.

Die Lebenshilfe Rhön-Grabfeld e. V. ist eine Elternvereinigung. Sie nimmt jeden Menschen in seiner Einzigartigkeit und Gleichwertigkeit an, unabhängig von Herkunft und Religion. Unsere Werte sind Vertrauen, gegenseitiger Respekt und Selbstbestimmung. Die Lebenshilfe Rhön-Grabfeld e. V. trägt Sorge dafür, dass Menschen mit Behinderung in allen Lebensphasen und Altersstufen entsprechend ihren Bedürfnissen und Möglichkeiten leben können und in ihrer persönlichen und sozialen Entwicklung und Teilhabe gefördert werden.

Wir gestalten eine Umgebung, in der sich Menschen mit Behinderung zuhause fühlen, sich als Gleichberechtigte in der Gesellschaft wahrnehmen, Lebensfreude erfahren und diese dadurch auch selbst ausstrahlen können.

Im Mittelpunkt unseres Handelns steht der einzelne Mensch mit seiner individuellen Besonderheit, der Unterstützung zur persönlichen Entwicklung und zur Entfaltung seines Lebens in unserer Gesellschaft braucht.

Unsere Sorge gilt dem körperlichen und seelischen Wohlbefinden jedes Einzelnen. Um auch den Menschen gerecht zu werden, die sich nur schwer selbst äußern können, ist es notwendig, dass wir als Assistenten im täglichen Leben ihre Ausdrucksformen begreifen und gemeinsam mit ihnen entsprechende Formen der Kommunikation erlernen und auch einsetzen.

Die uns anvertrauten Menschen sollen zu einem Höchstmaß an Eigenverantwortlichkeit befähigt und somit in die Lage versetzt werden, eigene Entscheidungen zu treffen. Institutionelle Interessen dürfen den persönlichen Interessen der Betreuten nicht übergeordnet werden. Jeder hat das Recht, verschiedene Angebote anzunehmen oder abzulehnen. Die Grundlage unserer Arbeit ist personenzentriert und sozialraumorientiert. Ein wichtiger Bestandteil unserer Arbeit ist die enge und vertrauensvolle Zusammenarbeit mit den Eltern bzw. weiteren Bezugspersonen zum Wohle der uns anvertrauten Menschen mit Behinderung.

Die unterschiedlichen Lern-, Förder- und Wohnformen orientieren sich an der Situation des einzelnen Menschen. Die Lebenshilfe Rhön-Grabfeld bietet Möglichkeiten an, in denen Menschen mit Behinderung in den verschiedensten Lebensphasen Heimat finden können. Lebensfreude und Lebensqualität im Alltag ist wesentlicher Bestandteil und Erkennungszeichen unserer Einrichtungen. Toleranz und Neutralität gegenüber unterschiedlichen weltanschaulichen, politischen und privaten Lebenseinstellungen ist unabdingbar.

Die Lebenshilfe nimmt wichtige gesellschaftliche und staatliche Aufgaben wahr. Wir greifen aktuelle und gesellschaftliche Entwicklungen auf und setzen sie zum Wohl der Menschen mit Behinderung ein; wir beziehen Stellung, um die Betreuungsstandards der Menschen mit Behinderung kontinuierlich zu verbessern und dauerhaft zu sichern. Zur Entfaltung und Sicherung der Lebensqualität des Menschen mit Behinderung schaffen wir Rahmenbedingungen hinsichtlich Organisation, Konzeption, personeller und sachlicher Ausstattung.

Unsere Mitarbeiter/innen identifizieren sich mit unserem Leitbild. Sie werden regelmäßig geschult, um sie für ihre Arbeit mit den ihnen anvertrauten Menschen zu sensibilisieren. Eine kreative und aktive Öffentlichkeitsarbeit ist zur Wahrung der Interessen von Menschen mit Behinderung notwendig. Das Verhältnis von Betroffenen, Angehörigen, Bezugspersonen und Mitarbeitern/innen ist auf allen Ebenen geprägt von gegenseitiger Wertschätzung und Anerkennung und dem Bewusstsein gemeinsam getragener Verantwortung. Gemeinsam getragene Verantwortung bedeutet: Verantwortung aller - in ihrer jeweiligen Rolle - für die Menschen mit Behinderung in allen möglichen Einrichtungen bzw. Wohnformen; Identifikation mit den gemeinsamen Zielen und Überwindung von Ressortdenken.

Die Unterschiedlichkeit der Interessen aller Beteiligten - der Menschen mit Behinderung, der Angehörigen, Bezugspersonen und der Mitarbeiter/innen - birgt die Chance, die individuellen Belange in der Förderung und Begleitung der uns anvertrauten Menschen zu betrachten und daraus Konzepte zu erarbeiten, welche auf die Bedürfnisse der Menschen mit Behinderung zugeschnitten sind.

"Wir selbst müssen die Veränderung sein,
die wir in der Welt sehen wollen."

(M. K. Gandhi)

NACH OBEN

Suche