sheet_v5
sheet_v4
layoutbg2011
Navimain

Tagesförderstätte

Ansprechpartner: Juliane Werner
Juliane Werner

Sondheimer Straße 5
97638 Mellrichstadt

Tel.: 09776 / 70 51 38
Fax: 09776 / 70 51 39
E-Mail: tfg@lh-rg.de

 

Das sind wir:
Eine Tagesförderstätte für erwachsene Menschen mit geistiger und mehrfacher Behinderung. Unser Klientel hat die Schulpflicht beendet und kann aufgrund der Schwere der Behinderung  nicht die Werkstatt besuchen  bzw. ist ein Verbleib dort noch nicht, vorübergehend oder grundsätzlich nicht möglich.

Außerhalb des gewohnten Wohnumfeldes d.h. neben dem Elternhaus und dem „Wohnheim für Senioren“ bieten wir einen zweiten Lebensbereich an.

Mit der Betreuung in der Tagesförderstätte wird unserem Klientel  in seinem Tagesablauf begleitet.

Es soll eine Förderung ermöglicht werden um vorhandene persönliche, körperliche, soziale und geistige Fähigkeiten individuell  zu fördern und zu erhalten.

Mit der Betreuung in der Tagesförderstätte soll ein Weg gefunden werden, in einer emotional warmen Atmosphäre den Menschen mit Behinderung ein Gefühl der Geborgenheit zu geben. 

Dies ist ein anspruchsvoller Weg, den wir gehen, um die Lebensqualität der uns anvertrauten Menschen zu verbessern.

Ziele:

  • Ausbau der lebenspraktischen Fähigkeiten
  • Strukturierung des Tagesablaufs
  • vorhandene Fähigkeiten erhalten und fördern
  • Äußerung der eigenen Bedürfnisse
  • Gesundheitliches und Seelisches Wohlbefinden
  • Ausbau der zwischenmenschlichen Beziehungen (Integration)
  • Entwicklung von unterstützter und basaler Kommunikation
  • Erlernen und weiterentwickeln von sozialen Kompetenzen
  • Steigerung der Lebensqualität
  • Spaß und Freude im zweiten Lebensbereich, neben dem Elternhaus bzw. dem Wohnheim für Senioren

Die Pädagogischen Angebote  erreichen wir  durch:

  • Sinnesschulungen (z.B. im Snoezelenraum, Massagen)
  • Basale Kommunikation und psychomotorische Übungen
  • Pflegerische Betreuung
  • Stabilität in der sozialen Beziehung
  • Schaffung von Struktur und Orientierung z.B. im Tagesablauf, im Morgenkreis, mithilfe von Kommunikationsmitteln und durch feste Abläufe der Fördereinheiten
  • Einbindung aller Klienten in den Tagesablauf z.B. durch feste Aufgaben wie Spülmaschine ausräumen oder den Tisch für die Mahlzeit eindecken
  • Unterstütze Kommunikation
  • Klangschale
  • die Erfüllung menschlicher Grundbedürfnisse
  • Teilnahme am gesellschaftlichen Leben (z.B. Büchereibesuch, Einkaufen gehen)

Lage:

  • Einzug im Sept. 2005 nach bedarfsgerechtem Umbau und Modernisierung
  • die Innenstadt von Mellrichstadt, mit schöner Altstadt ist in 5 Gehminuten zu erreichen und bietet zahlreiche Möglichkeiten für den Besuch von Arzt, Apotheken, Bücherei, Cafés, Restaurants und Geschäfte


Öffnungszeiten:

Montag-Freitag:      von 7.45 Uhr - 16.00 Uhr
An gesetzlichen Feiertagen haben wir geschlossen.
 

Fahrdienst:
Die von uns zu betreuenden Klienten werden am Morgen von einem Fahrdienst zu uns gebracht. Am Nachmittag werden sie dann mit diesem in ihr Elternhaus oder in das ortsansässige „Wohnheim für Senioren“ in Mellrichstadt gefahren.


Kostenträger:
Überörtlicher Kostenträger = Bezirk Unterfranken


Erläuterungen:

Wahrnehmungserfahrungen werden durch körperliche Nähe ermöglicht.

Hierdurch werden Sicherheit, Ruhe, Entspannung und Vertrauen gefördert.

  • Die körperlichen Reize und die 5 Sinne werden angeregt oder erweitert durch den Einsatz mit  einem Musikwasserbett, interaktiver Lichteffekte, Vibrationen, Aromatherapie und taktilen Stimulationen.



Konzeption als PDF

 

mel2

mel3

mel4

mel5

mel6

mel7

mel8

unsl6

 

Zurueck 

zurück

sheet_s3
sheet_v3
sheet_h1
sheet_s2
sheet_v2
footer_b

Lebenshilfe Rhön-Grabfeld e.V. | An der Stadthalle 3 | 97616 Bad Neustadt/Saale
Tel.: 09771 / 63 09 94-10 Fax: 09771 / 63 09 94-11 E-Mail: info@lebenshilfe-rhoen-grabfeld.de

footer_s
footer_s