die WOHNSTÄTTE UNTERWEISSENBRUNN:

Die Einrichtung

Träger der Wohnstätte Unterweißenbrunn:
Lebenshilfe Rhön Grabfeld e.V.

Geschäftsstelle
An der Stadthalle 3
97616 Bad Neustadt/Saale

Telefon: 09771 630994–10
Fax: 09771 630994–11
E-Mail: info@lh-rg.de

Lage:

Unterweißenbrunn ist ein Stadtteil von Bischofsheim und liegt am Fuße des Kreuzberges. Die Wohnstätte ist ca. zwei Kilometer vom Stadtkern der Stadt Bischofsheim entfernt, der bequem zu Fuß oder mit dem Bus erreichbar ist. Die ca. 800 Einwohner haben die Bewohner in ihre Kirchengemeinde und in das öffentliche Wirken (Vereinsleben) voll integriert. Die Wohnstätte war früher eine Pension und bietet somit die besten Voraussetzungen für eine behindertenfreundliche Umgebung. Die Einrichtung ist am 1.September 1992 eröffnet worden und liegt in einem verkehrsberuhigten Wohngebiet. Das mehrstöckige Wohnhaus ist mit vielen Holzverkleidungen ausgestattet, so dass es viel Wärme und Gemütlichkeit ausstrahlt.

Der große Nutz-, Obst- und Ziergarten mit Gartenhäuschen dient zur Beschäftigungstherapie. Die Bewohner können hier Obst- und Gemüse anbauen, ihn für Freizeitaktivitäten, wie z. B. für Grillabende und Partys sowie zur Erholung und zum gemütlichen Tagesausklang nutzen.

Betreuungszeiten:

Tagesbetreuung werktags: von 06.00 bis 11.00 Uhr und von 16.00 bis 22.00 Uhr
Nachtbetreuung: Nachtbereitschaft
An Wochenenden, Feiertagen und Urlaubstagen wird eine Betreuung rund um die Uhr gewährleistet.

Kostenträger: 

Der überörtliche Kostenträger ist der Bezirk Unterfranken.

die WOHNSTÄTTE UNTERWEISSENBRUNN:

Das Team

Der Personalschlüssel in den jeweiligen Häusern ist notwendig und angemessen und entspricht dem der Wohnstättengruppen der Lebenshilfe Rhön-Grabfeld e. V. Das Gruppenpersonal setzt sich aus festen Hauptkräften zusammen. Ebenfalls wird jungem Personal die Chance gegeben, sich sozial entfalten zu können und die Gruppen zu unterstützten (diese sind beispielsweise Praktikanten aus verschiedenen Schulen, Auszubildende und/oder ehrenamtliche Mitarbeiter).

Die Mitarbeiter/innen der Lebenshilfe Rhön-Grabfeld e. V. verfügen über die grundsätzlichen Voraussetzungen für den Umgang mit Menschen mit Behinderung:

  • Persönliche Reife
  • Qualifizierte Kenntnisse über den Umgang und die Pflege von Menschen mit Behinderung 
  • Die Bereitschaft, sich auf alle anfallenden Themen und Aufgaben einzulassen und sich bewusst und verantwortungsvoll damit auseinanderzusetzen
NACH OBEN

Suche