die SENIORENWOHNSTÄTTE MELLRICHSTADT:

Zielgruppe

In der Seniorenwohnstätte finden Menschen mit geistiger und/oder Mehrfachbehinderung vorübergehend oder auf Dauer ein Zuhause.

Dazu zählen:

  • „Frührentner“, die bereit vor der Altersgrenze aus dem Arbeitsprozess der „Werkstatt für behinderte Menschen“ (WfbM) aus verschiedenen Gründen ausgeschieden sind
  • „Rentner“, die die Altersgrenze erreicht haben
  • Menschen, die aus gesundheitlichen Gründen die WfbM verlassen wollen oder müssen
  • Menschen, die in ihrem Lebensalter soweit fortgeschritten sind und das Angebot einer Seniorenwohnstätte nutzen wollen, auch wenn sie nicht in der WfbM tätig waren
  • Menschen, die sich in der speziellen Förderung in der Tagesförderstätte befinden

Kriterien, die eine Aufnahme ausschließen:

  • Ältere Menschen, die aufgrund der besonderen Schwere ihrer Behinderung einem intensiven medizinisch-pflegerischen Betreuungsaufwand unterliegen und dadurch den Rahmen des Wohnangebotes sprengen
  • Ältere Menschen mit besonders schweren Verhaltensauffälligkeiten, die in eine Gruppe nicht integrierbar sind
  • Die Wohnstätte ist für Rollstuhlfahrer geeignet. Außerdem sind Plätze für Menschen mit schwerster geistiger Behinderung vorhanden.
NACH OBEN

Suche